Klein-Rexe gelb

Kleine Kurzhaar-Rasse mit guter Haltung, länglich gezogenem und schön geformtem Körperbau mit einem   Idealgewicht von  2,0 bis 2,75 kg nach dem Europastandard 2012.

Das Fellhaar des Klein-Rex-Kaninchens ist mit 14–17 mm nur halb so lang wie die eines Normalhaarkaninchens, es fühlt sich weich und samtig an. Die Spürhaare am Kopf sind ebenfalls kürzer und meist gekräuselt. Die Deckfarbe ist ein kräftiges Gelbrot mit gutem Glanz. Die Augen und Kinnbackeneinfassung, die Innenseite der Schenkel und die Bauchdecke darf heller sein (cremfarbig). Die gelbrote Farbe sollte ausgeglichen sein und bis zum Bauch reichen.

Es gibt immer noch Diskussionen um die Bezeichnung dieses Farbenschlages. Die einen plädieren für den Namen GELB, die anderen finden GOLD oder auch ROT richtiger. Die Farbintensität  hängt vom jeweiligen Rotverstärker-Gen ( Y 1..3 ) ab.    Genformel: Abcdg(G)Y2r  Symbolik siehe unten
 

   


Häsin: "Goldi" S14 - 3.2.30
Züchterin: Marina Caldwell


Tischbewertung: Victor Hugo Halle, Luxemburg

 


Häsin: "Tori" S13 - 4.2.64
Züchterin: Sabrina Rettenbacher


Tischbewertung: Victor Hugo Halle, Luxemburg


Rammler: "Samurai" S14 - 1.2.66
Züchterin: Birgit Schrauth

 


Tischbewertung: Victor Hugo Halle, Luxemburg

   Impressionen

   Meine Klein-Rexe gelb kurz nach der Ankunft im Saarland per Tiertransport
 

Samurai, der Jungrammler mit dem intensiven gold/gelb , ist per Tiertransport wohlbehalten angekommen.

Lieben Dank Birgit.

 

Nach der langen Reise wird zuerst der Durst gelöscht.
Dann wird das neue Quartier erkundet.


 

Tori und Goldi sind da.

Die beiden Junghäsinnen Klein-Rex gelb waren 18 Stunden mit dem Tierversand unterwegs und haben die weite Reise aus Österreich ins Saarland bestens überstanden.

Lieben Dank Sabrina,
lieben Dank Marina

 

  Tori beim Nestbau.

Der erste Wurf Klein-Rexe gelb kündigt sich an.

  Sechs kleine Gelbe lagen abends in Toris Wurfbox.  Im Bild sind sie zwei Tage alt.

 

 

 

 


Klein-Rexe gelb und thüringerfarbig im Alter von 11 Tagen

 

 

 

Mehr Bilder    Würfe

 

Genformel der Klein-Rexe GELB:  AbC?DG Y 2 r 


 Gensymbole für Fellfärbung und Haarstruktur
(Europäische Symbolik)
 
Dominante Gene werden mit Großbuchstaben dargestellt, rezessive mit Kleinbuchstaben.
 

 A  = normal

a = chinchilla - albino  (Albino-Reihe)

 

 B  = schwarz b = gelb/rot  (Schwarzausbreitungs- oder Gelb-Reihe) y       = keine Rotverstärkung
 C  = normal c = braun, feh   (Aufhellung) Y 1..3 = Rotverstärkung
 D  = schwarz d = blau/feh      (Verdünnung) w      = Breitband-Faktor
 G  = wildfarbig
 
go = lohfarbig,  g = nicht wildfarbig  
                              
(Wildfarbigkeit)
 
lut     = Lutino, Pikment stark
             verdünnt, rubinrote
             Augen
     
 K  = Fleckenscheckung k = ungescheckt r   = Rex
 P   = Silberung p  = Nichsilberung sa = Satin
 S   = ungescheckt s  = gürtelgescheckt v   = Langhaar
 X  =  Farbbildung möglich x  = Leuzismus, weiß Blauauge M = Mähne